Jetzt entdecken:
Neue Klimaprämie für Holz­heizungen

Opti-Town - das Stromeffizienzprogramm für Gemeinden

Stromeffizienz öffentlich machen

Das Förderprogramm OPTI-TOWN von Energie Zukunft Schweiz fördert Stromeffizienzprojekte an öffentlichen Gebäuden und Anlagen.  Die Unterstützungsbeiträge im Rahmen von ProKilowatt decken eine breite Palette von Effizienzmassnahmen ab.

Gezielte Unterstützung

Der Fokus dieses Programms liegt bei Stromeffizienzmassnahmen an öffentlichen Gebäuden und Anlagen von Gemeinden/Städten (Einwohner- und Bürgergemeinden) und Kantonen. Zum Beispiel: 

  • Schulen (Grund-, Mittel- und Hochschulen) und Kindertagesstätten
  • Spitälern und Pflegeheimen 
  • Theater- und Konzertgebäuden, Museen, Bibliotheken 
  • Sportstätten und Schwimmbädern 
  • Zoos und Tierpärke 
  • Wohn- und Bürogebäuden in Gemeinde- oder Kantonsbesitz 
  • Gebäuden und Anlagen von öffentlichen Energieversorgungsunternehmen usw. 

Förderbar sind der Ersatz oder die Optimierung von Lüftungsanlagen, Kälteanlagen, Druckluftanlagen, Trockenläufer- und Nassläuferpumpen, die Sanierung von Innenbeleuchtung (ausser im Sportbereich) und weitere, individuelle Energieeffizienz-Projekte, sofern sie die Bedingungen von ProKilowatt für eine Förderung erfüllen.

Das Programm wird unterstützt durch ProKilowatt unter der Leitung des Bundesamtes für Energie.

Die Schritte zu Ihrem Förderbeitrag

  1. Sie nehmen mit uns Kontakt auf, um Ihr Stromeffizienzprojekt zu besprechen.
  2. Wir unterstützen Sie bei der Berechnung von voraussichtlicher Stromeinsparung und Förderbeitrag.
  3. Sie setzen das Projekt um und erhalten nach Einreichung des Einsparnachweises den Förderbeitrag.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Weitere Sprachversionen

Weitere Sprachversionen sind in Vorbereitung.

Ihre Ansprechpersonen

«Corona-Bonus» 

Profitieren Sie jetzt von bis zu 30 Prozent höheren Förderbeiträgen bis Ende 2021!

Unterlagen zum Herunterladen

Unterlagen zum Herunterladen sind in Vorbereitung.

Unser Partner

Das Programm wird unterstützt durch ProKilowatt unter der Leitung des Bundesamtes für Energie.

ProKilowatt-Logo